POSTVERSAND €3,95 Spedition €39,95 Online bestellen in der Filiale abholen 30 Tage Rückgabe Trusted Shops zertifiziert

Baby-Gesundheit

Produkte

Baby-Gesundheit – Vorsorge, erste Hilfe und Checkliste für die Grundausstattung

Baby-Gesundheit – für einen guten Start ins Leben

Kaum ist der Säugling auf der Welt, wird er von seinen Eltern liebevoll behütet und mit allen Kräften beschützt. Doch selbst Mama und Papa können nicht immer verhindern, dass Husten, Schnupfen oder Fieber den Alltag trüben. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Viren und Bakterien keine Chance geben und die Baby-Gesundheit von Beginn an fördern.

Was tun, wenn das Kind krank ist?

 

Die Wangen glühen, die Füße sind eisig und die Stimme ganz heiser? Liegen solche Symptome vor, brütet Ihr Schatz bestimmt etwas aus. Oft fühlen sich Eltern in einer solchen Situation hilflos, denn ein Säugling ist nicht in der Lage zu sagen, wo es wehtut. Doch zum Glück sind die meisten Kinderkrankheiten schnell ausgestanden und Ihr Kleines rasch wieder fit. Viele Hausmittel unterstützen die Genesung und auch im Vorfeld können Sie schon einiges tun, um die Baby-Gesundheit zu erhalten:
 

  1. Sorgen Sie für ausreichend Hygiene: Waschen Sie sich regelmäßig die Hände, bevor Sie Ihren Liebling hochnehmen. Weisen Sie Besucher ebenfalls darauf hin.
  2. Meiden Sie den Kontakt zu Menschen, die erkältet oder anderweitig krank sind, damit Sie sich nicht anstecken.
  3. Stillen Sie: Über die Muttermilch werden wertvolle Abwehrstoffe übertragen. Die Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation WHO sieht vor, dass Säuglinge am besten das ganze erste Lebensjahr gestillt werden.
  4. Eine ausgewogene, gesunde Ernährung ist gut für die Baby-Gesundheit, sobald Sie mit Beikost beginnen.
  5. Nehmen Sie die U-Untersuchungen beim Kinderarzt wahr. Er erkennt, ob sich Ihr Sprössling altersgemäß entwickelt und ob Infektionen vorliegen.
  6. Impfen Sie nach den Empfehlungen der ständigen Impfkommission, um Ihren Nachwuchs vor Krankheiten wie Masern, Röteln oder Diphterie zu schützen.

Baby-Gesundheit: erste Hilfe bei Kinderkrankheiten

 

Ist Ihr Schatz länger krank, hat hohes Fieber oder unerklärliche Symptome, sollten Sie unbedingt einen Kinderarzt aufsuchen. Um auf kleinere Infekte selbst reagieren zu können, ist es ratsam, stets einige Produkte zur Babypflege im Haus zu haben. Mit einem Fieberthermometer ermitteln Sie innerhalb weniger Minuten, ob erhöhte Temperatur vorliegt. Erste Anzeichen sind ein warmer oder heißer Körper. Zudem bekommen Kinder oft glasige Augen und rote Wangen. Der Anstieg der Körpertemperatur ist eine natürliche Reaktion des Immunsystems, das versucht, die Erreger zu bekämpfen. Zu hohes Fieber gilt es dennoch zu vermeiden. Linderung verschaffen Wadenwickel. Dazu verwenden Sie Tücher, die Sie in handwarmes Wasser tauchen und um die Waden Ihres Augensterns wickeln. Verzichten Sie bei kalten Händen und Füßen auf diese Maßnahme.

Ist die Nase verstopft, nutzen Sie einen Nasenschleimsauger. Die Kleinen können noch nicht schnauben, aber mit einem solchen Sauger bekommen Sie die Nase ganz unkompliziert frei. Generell sind Zwiebeln bei Erkältungen aller Art ein gutes Hausmittel. Eine aufgeschnittene Zwiebel in der Nähe des Bettes verbessert die Atmung und lindert Husten. Zwiebelsäckchen können gegen verschiedene Beschwerden genutzt werden und die Baby-Gesundheit fördern. Schneiden Sie dazu die Zwiebeln klein und erwärmen Sie diese. In ein Tuch gewickelt und auf die Ohren gelegt, lindern sie Ohrenschmerzen. In die Socken gesteckt helfen sie, Fieber zu senken. Bei Bauchweh hilft ein Kirschkernkissen, das in der Mikrowelle oder im Backofen erwärmt wird. Nach Stößen ist ein Kühlkissen auf der entsprechenden Stelle angenehm.

Beratertipp

• Obwohl Baby-Gesundheit ein zentrales Thema ist, wird es bei der Baby-Ausstattung oft nicht ausreichend berücksichtigt. Legen Sie am besten schon vor der Geburt eine Hausapotheke an.

• Achten Sie darauf, ausreichend altersgerechte Medikamente gegen Fieber, Schnupfen, Bauchweh und einen wunden Po zur Verfügung zu haben.

Baby-Gesundheit: So wird der Nachwuchs schnell wieder fit

 

Ist Ihr Spatz krank, braucht er vor allem viel Liebe und Geduld. Denn Schmerzen und Unwohlsein sind Dinge, die die Jüngsten nur schwer verstehen. Sie werden in dieser Zeit besonders anhänglich sein. Häufig beobachten Eltern, dass Kinder während einer Infektion in der Entwicklung einen Rückschritt machen. So wird nachts überraschend eine Windel benötigt oder das Alleine-Schlafen klappt nicht mehr so gut. Ist die Krankheit ausgestanden, folgt dafür häufig ein Sprung nach vorne. Auf einmal wird das Töpfchen genutzt oder Klettverschlüsse können eigenständig geschlossen werden.

 

Fühlt sich das Nesthäkchen nicht wohl, kann der Appetit ausbleiben, was vielen Eltern Sorgen bereitet. Wichtig ist ausreichend Flüssigkeitszufuhr – Saft und süße Tees sind ausnahmsweise erlaubt! Nach der Erkältung kommt der Appetit kontinuierlich zurück und ein paar Tage mit weniger Essen sind unproblematisch. Eine Babywaage zeigt Ihnen, ob möglicherweise ein zu großer Gewichtsverlust vorliegt.

Checkliste Baby-Gesundheit: die Grundausstattung

 

 

Bei der Vorbereitung auf Ihr Baby sollten Sie neben Windeln, einer Wickelkommode und Kleidung ebenso an die Baby-Gesundheit denken. Hier kommt eine Übersicht über einige Dinge, die Sie im Haus haben sollten:
 

  1. Fieberthermometer: Ermitteln Sie mit einem Fieberthermometer die Temperatur Ihres Lieblings. Sehr zuverlässig ist die rektale Messung. Auch ein Stirnthermometer liefert schon nach wenigen Sekunden ein Ergebnis.
  2. Babywaage: Säuglinge verlieren in den ersten Tagen nach der Geburt an Gewicht und müssen dann wieder zunehmen. Mit einer Babywaage überwachen Sie die Entwicklung.
  3. Wärmekissen/Kirschkernkissen: Bei Bauchweh und Koliken lindert ein Kirschkern- oder Wärmekissen die Beschwerden.
  4. Beißring: Kommen die ersten Zähne, schafft ein gekühlter Beißring Erleichterung.
  5. Nasenschleimsauger: Er hilft, die Nase bei einem Schnupfen frei zu bekommen.

XXXLutz unterstützt die Baby-Gesundheit

 

Wir sind Ihr starker Partner zum Thema Baby-Gesundheit. Unsere nützlichen Hilfsmittel erleichtern Ihnen die Zeit, in denen Ihr Kleines körperlich angeschlagen ist. In unserem Online Shop finden Sie außerdem allerhand Nützliches rund ums Thema Baby allgemein. Ob es ums Baden und Pflegen, das Wickeln oder die ungestörte Nachtruhe geht – hier finden Sie alles, was die gemeinsame Zeit mit Ihrem Nachwuchs noch schöner macht!