POSTVERSAND €3,95 Spedition €39,95 Online bestellen in der Filiale abholen 30 Tage Rückgabe Trusted Shops zertifiziert
Babyernährung Kategorien

Unsere Kategorien

Kindergeschirr

Kinderbesteck

Kinder-Trinkflaschen

Flaschenzubehör

Lätzchen

Hochstühle

Hochstuhlzubehör

Stillkissen

Alle Kategorien

Babyernährung

Beliebte Marken


Die richtige Babyernährung für eine gesunde Entwicklung

Wissenswertes zur Babyernährung

Nach der Geburt lernen Säuglinge viel Neues kennen, auch den Hunger. Sobald die Zeit der Vollversorgung in der Fruchtblase vorbei ist, müssen Mama und Papa die Babyernährung aktiv gestalten, bis der kleine Feinschmecker schließlich selbstständig essen kann.

Die Babyernährung in der Anfangszeit – Milch ist Trumpf

 

Neugeborene brauchen ganz viel Liebe, eine Menge Schlaf und Muttermilch. Die beste Babyernährung in der Anfangszeit liefert die stolze Mama selbst. Denn Muttermilch enthält alle Nährstoffe, die für das Wachstum notwendig sind. Außerdem beinhaltet sie wertvolle Abwehrstoffe, sodass aus einem zarten Säugling ein kräftiges, gesundes Kind werden kann. Die Weltgesundheitsorganisation WHO empfiehlt, im ersten halben Jahr voll zu stillen. Solange deckt die Milch komplett den Bedarf an Nahrung und Flüssigkeit. Falls es mit dem Stillen nicht funktioniert oder ein anderer Grund dagegenspricht, ist sogenannte Pre-Nahrung eine nützliche Alternative. Sie ähnelt in der Zusammensetzung der Muttermilch und enthält keine Kohlenhydrate außer Milchzucker. Pre-Milch wird einfach mit heißem Wasser angerührt und per Fläschchen gefüttert.

 

Praktisches Zubehör für diese Phase:
 

  1. Ein Stillkissen ist ein echtes Multitalent. Dank der flexiblen Füllung lässt es sich so formen, dass Ihr Liebling beim Trinken bequem liegt und Ihre Arme entlastet werden.
  2. Zudem ist eine Milchpumpe praktisch. Mit einem solchen manuell oder elektrisch betriebenen Gerät lässt sich die Muttermilch leicht abpumpen, sodass der Papa den hungrigen Spatz ebenfalls füttern kann.
  3. In der Kategorie „Flaschenzubehör und Sauger“ gibt es spezielle Sterilisationsgeräte, um die Babyutensilien hygienisch zu reinigen.
  4. Verwenden Sie Pre-Milch, erleichtert ein Flaschenwärmer die Zubereitung. Er wird mit erhitztem Wasser gefüllt. Im Wasserbad bringen Sie das Fläschchen dann einfach auf die gewünschte Temperatur.

 

Beratertipp

• Für den Hunger unterwegs sollten Sie die Babynahrung stets frisch zubereiten. Ideal hierfür sind vorportionierte Pulverrationen.

• In einer Thermoskanne bleibt abgekochtes Wasser lange auf Temperatur. Vermengen Sie Pulver und heißes Wasser im Fläschchen und füllen Sie es mit abgekochtem, kaltem Wasser auf, bis das Mischverhältnis stimmt. Ist der „Schoppen“ noch zu warm, kann Schütteln die Abkühlung beschleunigen.

Babyernährung ab dem 6. Monat: der Start in die Beikost

 

Wann genau Ihr Sonnenschein seinen ersten Brei bekommen kann, ist individuell ganz verschieden. Die sogenannte Beikostreife lässt sich an verschiedenen Anzeichen erkennen, die bei den meisten Kindern zwischen dem 6. und dem 9. Lebensmonat auftreten:

 

  1. Es ist Interesse am elterlichen Essen vorhanden.
  2. Der Zungenstreckreflex, der unerwünschte Nahrung sofort wieder aus dem Mund befördert, wird schwächer.
  3. Ihr Schatz kann bereits mit Unterstützung oder sogar allein aufrecht sitzen.
  4. Das Nesthäkchen zeigt die Bereitschaft, das Angebotene zu kauen.


Ihr Nachwuchs ist bereit für Brei? Dann starten Sie am besten mit einer verträglichen Gemüsesorte wie Pastinake oder Möhre zum Mittag. Verzagen Sie nicht, wenn es beim ersten Mal nicht schmeckt, nach ein paar Tagen kann dies schon ganz anders aussehen. Klappt es länger nicht, ist möglicherweise ein anderes Gemüse besser geeignet. Nach etwa vier Wochen wird dann eine weitere Mahlzeit umgestellt, beispielsweise die am Abend. Hierfür eignet sich ein Getreide-Brei mit Milch, der entweder aus dem Glas gegeben oder mit Pulver angerührt wird. Wenn er mundet, füttern Sie nach ca. einem Monat noch einen Obst-Getreide-Brei. Selbstverständlich können Sie den Speiseplan ganz individuell an die Bedürfnisse Ihres Augensterns anpassen.

Das benötigen Sie in dieser Zeit:

 

  1. Hochstühle sind ideal, damit Babys beim Essen sicher sitzen. Passendes Hochstuhlzubehör wie Sitzverkleinerer oder weiche Polster machen den Stuhl besonders bequem.
  2. Lätzchen fangen auf, was bei den ersten Anläufen danebengeht.
  3. Als Besteck bieten sich Plastiklöffel an, da diese aufgrund des weichen Materials kein Verletzungsrisiko bergen.
  4. Auch Kinder-Trinkflaschen und Becher dürfen nicht fehlen, schließlich ist die Flüssigkeitszufuhr gerade im Sommer besonders notwendig. Bei uns finden Sie zauberhafte Exemplare, aus denen schon die Kleinsten Wasser oder Tee trinken können.

 

Die Babyernährung ab dem 10. Monat – Zeit für feste Nahrung

 

Bereits vor dem ersten Geburtstag entwickeln die meisten Knirpse ein immer größeres Interesse an handfesten Mahlzeiten. Nun ist die Zeit reif, erstmals ein Stück Butterbrot, eine Banane oder ein paar Nudeln zu probieren. Ab etwa einem Jahr kann Ihr Mini-Gourmet mitessen, was bei Ihnen auf den Tisch kommt. Wichtig bei der Babyernährung ist allerdings, dass die Speisen wenig oder gar nicht gewürzt sind.

 

Equipment für feste Mahlzeiten:
 

  1. Um den Anreiz zum eigenständigen Essen zu erhöhen, ist farbenfrohes Kindergeschirr optimal, denn das Auge isst immer mit. Ausgesprochen putzige Teller, Schüsselchen und Co. gibt es zum Beispiel von MY BABY LOU oder HABA.
  2. Kinderbesteck ist speziell auf die Bedürfnisse der Kleinsten ausgerichtet und liegt gut in der Hand.

 

Babyernährung: Was beachten?

 

Bei der Babyernährung spielt vor allem Hygiene eine große Rolle. Denn gerade am Anfang ist Ihr Liebling noch sehr empfindlich gegenüber Keimen. Sterilisieren Sie deswegen alle Flaschen und Sauger regelmäßig, ebenso den Schnuller. Am einfachsten gelingt dies mit einem Sterilisationsgerät, ein Bad in kochendem Wasser ist jedoch genauso effektiv.

Wie kann die Erstausstattung für die Babyernährung aussehen?

 

 

Sie planen, Ihren Säugling voll zu stillen? Das ist perfekt! Trotzdem gehören in jedem Fall ein oder zwei Fläschchen zur Erstlingsausstattung, falls Sie spontan auf Pre-Nahrung umsteigen oder zufüttern müssen. Damit Sie bestens vorbereitet sind, sollten Sie noch einige weitere Dinge für die Babyernährung besorgen. Hier unsere Checkliste:

Wenn Sie stillen wollen:

  1. Stillkissen
  2. 3 bis 4 Still-BHs
  3. Stilleinlagen
  4. eventuell eine Milchpumpe
  5. Brustwarzensalbe
  6. 2 Babyflaschen mit Milchsauger
  7. 8 bis 10 Spucktücher


Wenn Sie die Flasche geben wollen:

  1. 4 bis 6 Fläschchen (mit ca. 125 ml und 250 ml Volumen)
  2. 4 Milchsauger
  3. 2 Teesauger
  4. Flaschenwärmer
  5. Thermoskanne für unterwegs
  6. 1 Flaschenbürste mit Saugerbürstchen
  7. 8 bis 10 Spucktücher
  8. Sterilisator

 

Alles für die Babyernährung online bei XXXLutz bestellen

 

Babyernährung ist ein Thema, das für Eltern von Anfang an präsent ist. Gut also, wenn schon früh alles besorgt ist, was Sie für Ihren kleinen Schatz benötigen. Bei XXXLutz erwarten Sie nicht nur die passenden Utensilien für die ersten Mahlzeiten, sondern auch viele nützliche Informationen rund ums Baby und das Elternsein. Wir bieten Spielzeug, Kleidung und praktisches Equipment von namhaften Marken wie SIGIKID und SAFET 1ST an. Stellen Sie ganz bequem online die Grundausstattung zusammen, damit schon vor der Geburt alles perfekt vorbereitet ist.