Postversand €3,95 Spedition €39,95 Amazon Pay Selbstabholung 30 Tage Rückgabe Trusted Shops zertifiziert

Babyparty organisieren leicht gemacht

01-Babyparty-Headerslider-980x400

Babyparty planen – so wird es zum Kinderspiel!

Ein solches Happening ist eine wunderbare Gelegenheit, um werdende Mütter gebührend zu feiern. Sie wollen für Ihre Freundin oder Schwester eine Babyparty organisieren? Wir stellen Ihnen tolle Babyparty-Ideen vor, die garantiert in bester Erinnerung bleiben!

Was macht eine Babyparty aus?

02-Babyparty-Bildteaser-480x300

Die auch hierzulande längst liebgewonnene Festlichkeit stammt ursprünglich aus dem englischsprachigen Raum, wo sie auch „Baby Shower“ heißt. Diese Bezeichnung kommt daher, dass die Schwangere mit Glückwünschen und Präsenten förmlich überhäuft wird, sie „duscht“ sozusagen in Geschenken. Auf dem Programm stehen meist kreative Babyparty-Spiele, in denen die Anwesenden spaßige Herausforderungen meistern müssen, die sich rund um das Elternsein drehen.

 

Für das leibliche Wohl gibt es Häppchen und Getränke, eine niedliche Dekoration schafft das passende Ambiente für die Babyparty. Doch wie geht das alles im Detail? Im Folgenden finden Sie die Antworten auf die wichtigsten Fragen.


Babyparty: Wer wird eingeladen?

Cake pops in weiß und türkis

Traditionell versammeln sich auf einer Babyshower-Party Frauen, die der zukünftigen Mama nahestehen. Das wird heute aber nicht mehr so eng gesehen: Neben Cousinen, Tanten, Müttern, Omas und Kolleginnen sind natürlich Brüder, Väter, Onkel und männliche Kumpels ebenfalls willkommen. Die Hauptsache ist, dass die Hauptperson ihre Liebsten um sich hat. In der Regel übernimmt eine Freundin die Organisation. Am einfachsten ist es aber, gleich im Team zu arbeiten. So kann jeder Gast beispielsweise etwas zum Büffet beisteuern, sich mit Spielideen einbringen oder eine kleine Bastelarbeit für die Deko übernehmen. Damit im Vorfeld kein Chaos aufkommt, sollte es stets eine feste Ansprechperson geben, die in puncto Planung den Überblick behält.


Babyparty: Wann sollte sie stattfinden?

Kalender mit Markierung

Für den perfekten Termin bieten sich zwei Möglichkeiten an. Ein ideales Zeitfenster besteht zwischen dem sechsten Monat der Schwangerschaft bis etwa zwei Monate vor dem errechneten Geburtstermin. Werdende Mamas fühlen sich in dieser Phase oft am wohlsten. Denn sie haben sich schon an die neue Lebenssituation gewöhnt, sind aber noch nicht allzu stark in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt. So können sie die Feierlichkeiten in vollen Zügen genießen.

 

Manchmal ist es trotzdem entspannter, die Babyparty-Shower erst zu veranstalten, wenn das Baby schon da ist. In einem solchen Fall sollten Sie nach der Entbindung noch ein paar Wochen abwarten, bevor Sie die Fete steigen lassen.


Wo die Babyparty feiern?

Typischerweise findet das Ereignis zu Hause bei der künftigen Mami statt. Alternativ kommt auch die Wohnung einer Freundin infrage. Entscheidend ist, dass die Zusammenkunft in einer vertrauten Atmosphäre stattfindet. Wenn Sie ein Überraschungsfest planen, locken Sie die werdende Mutter vorher unter einem Vorwand aus dem Haus. Vielleicht lässt sie sich von Ihnen zu einem gemeinsamen Friseurtermin oder einer kleinen Wellness-Behandlung überreden? Dann kann sie die anschließende Babyparty tiefenentspannt angehen, und es ist genug Zeit, heimlich Snacks bereitzustellen und die Babyparty-Deko anzubringen. Ob Girlanden mit dem Namen des Kindes, Platzkärtchen mit süßen Motiven, Luftballons in sanften Pastellfarben, selbstgemachtes Konfetti oder bunte Hütchen – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Muffins

Babyparty: Was kann man machen?

Das A und O jeder Babyparty ist ein unterhaltsames Rahmenprogramm. Beim Spiel „Wie sieht das Baby aus?“ müssen die Gäste kreativ werden: Sie formen ihre Vorstellungen entweder aus einem Stück Knete oder malen mit Stift und Papier ein Porträt. Da nicht in jedem ein künstlerisches Talent schlummert, sorgt diese Nummer sicher für Lacher. Verschiedene Ratespiele bringen ebenfalls Stimmung in die Runde.

Bitten Sie die Eingeladenen im Vorfeld darum, Kinderbilder von sich mitzubringen, die dann im Raum verteilt werden. Nun sollen die Anwesenden die Fotos richtig zuordnen – wer die meisten Treffer hat, gewinnt. Auch das Spiel „Breichen kosten“ ist auf Babypartys überaus populär. Mit verbundenen Augen müssen die einzelnen Geschmacksrichtungen erkannt werden. Das gestaltet sich oft schwieriger, als man denkt!


Babyparty: Was schenkt man?

Die Babyparty ist ein guter Anlass, um den Eltern bei der Anschaffung der Erstausstattung unter die Arme zu greifen. Von Babykleidung über Kuscheltiere, Stillkissen und Schlafdecken bis hin zu Babyspielzeug wird häufig noch vieles bis zur Geburt benötigt. Tipp: Damit nichts doppelt überreicht wird und die Schwangere wirklich das bekommt, was sie braucht, sollten Sie vorab eine Wunschliste erstellen. In unserem Online Shop finden Sie dann bestimmt das richtige Geschenk. Die Babyparty wird heimlich vorbereitet? Dann können Sie im Vorhinein natürlich nicht nach besonderen Wünschen fragen. Viel Freude bereitet aber in jedem Fall ein Geschenkgutschein, zu dem alle einen Teilbetrag beisteuern. Und selbstverständlich darf eine klassische Babyparty-Torte nicht fehlen: Sie wird aus jeder Menge Windeln gebastelt – davon kann man in den ersten Monaten definitiv nie genug haben!

Ob Babyparty für ein Mädchen oder Babyparty für einen Jungen, mit diesen Vorschlägen wird das Event zu einem echten Kracher. Denken Sie daran, viele Fotos zu knipsen, um die schönsten Momente festzuhalten. Wir wünschen Ihnen ein einzigartiges Erlebnis!
 

Sinnvolle Geschenkideen - Spielzeug liegt auf Boden

Weitere XXXL Babyratgeber-Themen

Malen lernen
Lern- und Motorikspielzeuge
Babybetten
Gesunder Schlaf