Postversand €3,95 Spedition €39,95 Amazon Pay Selbstabholung 30 Tage Rückgabe Trusted Shops zertifiziert

Welche Matratze für Bauchschläfer oder Seitenschläfer?

Frau liegt auf ihrem Bauch im Bett

Matratze für Bauchschläfer oder Seitenschläfer

Jeder hat eine bevorzugte Schlafposition, die sich im Laufe des Lebens nur selten ändert. Bei der Wahl der Unterlage sollten Sie daher Ihre nächtliche Körperhaltung berücksichtigen. Wir verraten, worauf es bei einer Matratze für Bauchschläfer ankommt und welche Matratze sich für Seitenschläfer eignet
Piktogramm Seitenschläfer
Piktogramm Bauchschläfer

Seitenschläfer – was sagt das aus?

Immerhin ca. 59 % aller Menschen empfinden die Fötus-Lage als die beste Schlafposition. Kein Wunder, schließlich wird der Rücken dabei angenehm entlastet. Die Beine sind mehr oder minder stark angezogen. Je nachdem wie Sie sich betten, können bei Ihnen laut Studien bestimmte Charaktereigenschaften stärker ausgeprägt sein. Lediglich leicht angewinkelte Knie deuten demnach auf Fairness, Ausgeglichenheit sowie einen gesunden Menschenverstand hin. Wer sich hingegen vollständig in Fötus-Lage zusammenrollt, gilt als kreativ und gefühlsbetont, soll zugleich verletzlich sein und Halt suchen.


Bauchschläfer – was sagt das aus

Deutlich weniger Menschen – konkret beträgt der Anteil etwa 13 % – schlummern regelmäßig in Bauchlage. Damit lässt sich diese Position am seltensten in den Schlafzimmern weltweit finden. Der Körper ist ausgestreckt und der Matratze zugewandt, die Arme und Beine sind entweder angewinkelt oder gestreckt. Bauchschläfer gelten als korrekt und ordentlich, bisweilen sogar als Perfektionisten. Des Weiteren wollen sie, dass das Leben in geregelten Bahnen verläuft, und lassen sich in nichts reinreden.

 

Es gibt zwar zahlreiche Untersuchungen, die sich damit auseinandersetzen, was die nächtliche Körperhaltung über den Charakter verrät. Dass in diesem Zusammenhang tatsächlich verbindliche Rückschlüsse gezogen werden können, ist bis jetzt allerdings noch nicht abschließend wissenschaftlich erwiesen.


Welche ist die beste Matratze für Seitenschläfer?

Suchen Sie eine Matratze für Seitenschläfer, lautet die Empfehlung in der Regel, eine etwas weichere Version mit einer hohen Punktelastizität zu wählen. Denn nur so sinken Schultern und Hüften ausreichend ein und die Wirbelsäule bildet eine gerade Linie. Zu weich darf eine Matratze für Seitenschläfer allerdings auch nicht sein, da die Wirbelsäule sonst nach unten durchgebogen wird.

 

Als ideal erweisen sich ergonomische Liegezonen und ein entsprechend abgestimmter Matratzen-Härtegrad. Dank der unterschiedlich stark nachgebenden Bereiche eines 5- oder 7-Zonen-Systems wird der Körper anatomisch korrekt gestützt. Als Materialien kommen vor allem Gel, Latex oder Viscoschaum infrage. Federkerne müssen ausreichend punktelastisch sein, um sich für Seitenschläfer zu eignen.

Seitenschläfer im Bett liegend

Welche ist die beste Matratze für Bauchschläfer?

Bauchschläfer im Bett liegend

Bei der Bauchlage handelt es sich um eine nicht ganz unproblematische Position. Um atmen zu können, muss der Kopf zur Seite gewandt werden. Dies führt jedoch des Öfteren zu einer Verdrehung der Halswirbelsäule sowie zu Rückenschmerzen. Umso wichtiger ist daher eine bedarfsspezifische Matratze für Bauchschläfer. Doch welche Matratze passt zu mir, wenn ich vorzugsweise auf dem Bauch liege? Eine entscheidende Rolle spielt hier ebenfalls der Härtegrad:

 

✔ Durch eine zu weiche Liegefläche entsteht ein Hohlkreuz. In der Folge stellen sich Rückenbeschwerden ein.

✔ Auf einem zu harten Untergrund wiederum kann das Becken nicht ausreichend einsinken, die Wirbelsäule biegt sich nach oben.

 

Für eine bestmögliche Entlastung der Lendenwirbelsäule wird ebenfalls eine punktelastische Basis mit mehreren Zonen empfohlen, etwa aus Kaltschaum oder Naturlatex.

Alle Produkte

Wie Sie den Lattenrost richtig einstellen als Seitenschläfer?

Damit eine Matratze für Seitenschläfer ihre Vorzüge voll ausspielen kann, ist ein geeignetes Fundament unabdingbar. Hierfür reicht es meist aus, einen verstellbaren Lattenrost für Seitenschläfer entsprechend zu justieren:

 

✔ Bei Federholzrahmen gibt es zwei Schiebervarianten: Sogenannte O-Schieber umschließen die Leisten. Die Einstellung für Seitenschläfer erinnert ebenfalls an ein „O“, die mittleren Schieber sind weiter außen, die oberen und unteren eher in der Rostmitte positioniert. So stellen Sie sicher, dass die Latten an den nötigen Stellen nachgeben und Schultern beziehungsweise Becken das Einsinken erlauben. T-Regler hingegen bewegen sich zwischen den Leisten, sie dienen gewissermaßen als Abstandshalter. Für Seitenschläfer sollten die mittleren Regler innen sein, die oberen sowie unteren schieben Sie weit nach außen.

Lattenrosteinstellung für Rücken und Seitenschläfer (O-schieber)
Lattenrosteinstellung für Rücken & Seitenschläfer (T-Schieber)

✔ Bei manchen Tellerlattenrosten lässt sich jedes Element individuell verändern – sowohl hinsichtlich der Neigung als auch in Sachen Festigkeit. Um hier die passende Justierung zu finden, nehmen Sie sich am besten eine zweite Person zu Hilfe


Den Lattenrost für Bauchschläfer anpassen

Eine Matratze für Bauchschläfer wird mit den optimalen Lattenrosteinstellungen noch gemütlicher. Setzen Sie möglichst alle Regler auf höchste Festigkeit, um eine Mittelzonenverstärkung zu gewährleisten. Diese sogenannte „Bauchschläfer-Brücke“ hält Schultern und Becken auf einer Ebene und verhindert die Bildung eines Hohlkreuzes. Das bedeutet im Detail:

 

✔ Bei einem Federholzrahmen mit O-Schiebern bewegen Sie die Regler möglichst weit nach außen.

✔ Die T-Schieber wiederum befinden sich idealerweise alle in der Mitte.

Lattenrosteinstellung für Bauchschläfer (O-Schieber)
Lattenrosteinstellung für Bauchschläfer (T-Schieber)

Alle Produkte

Matratze für Bauch- und Seitenschläfer sinnvoll ergänzen

Entscheidend für eine erholsame Nachtruhe ist zudem die Wahl des Kissens. Bei Seitenschläfern entsteht zwischen Kopf und Unterlage oft ein sehr großer Abstand. Um eine Überdehnung der Wirbelsäule oder Muskulatur zu vermeiden, achten Sie am besten auf eine ausreichende Kissenhöhe.

 

Ob Sie sich für ein Nackenkissen oder ein Seitenschläferkissen entscheiden, in jedem Fall sollte der Kopf in gerader Linie zur Wirbelsäule ruhen. Für Bauchschläfer empfiehlt sich ein flaches Kissen, das eine Überstreckung der Halswirbelsäule verhindert. Als Füllung haben sich Daunen, Baumwolle oder Naturhaare bewährt. Besonders praktisch sind Ausführungen, bei denen sich durch eine Reißverschlussöffnung das Füllmaterial entnehmen und so die Höhe individuell regulieren lässt

Alle Produkte

Die perfekte Basis für eine gesunde Schlafposition

Eine spezielle Matratze für Bauschläfer oder Seitenschläfer leistet einen entscheidenden Beitrag dafür, dass Sie jeden Morgen erholt aufwachen. Noch mehr Tipps und Tricks rund um einen geruhsamen Schlaf enthalten unsere weiteren Ratgeber. Dort erfahren Sie beispielsweise, welche Matratze bei Rückenschmerzen Linderung verschaffen kann. Die entsprechenden Modelle präsentieren wir natürlich in unserem Matratzen Shop. Wir wünschen Ihnen traumhafte Nächte!