Postversand €5,95 Spedition €39,95 Amazon Pay Selbstabholung 30 Tage Rückgabe Trusted Shops zertifiziert
Schlafen Kategorien

Unsere Kategorien

Gitterbetten

Babyschlafsäcke

Nestchen

Gitterbettensets

Babybettwäsche

Babybettwaren

Nachtlichter

Spieluhren

Alle Kategorien

Babybettwaren

Schlafen

Produkte

Beliebte Marken


Behaglich schlafen: So finden die Allerjüngsten ins Traumland

GESUNDES SCHLAFEN IM ERSTEN JAHR

In den ersten Wochen besteht der Tagesablauf für ein Neugeborenes vor allem aus Stillen, Wickeln, Schmusen und Schlafen. Die Schlafzeiten beim Baby sind anfangs über den ganzen Tag verteilt. Doch schon bald kann Ihr Liebling ein wenig länger wachbleiben. Dann wird es Zeit, ihn an einen regelmäßigen Rhythmus zu gewöhnen. Wir geben hilfreiche Tipps.

Wie viel Schlaf brauchen Babys?

 

Gerade für die Kleinsten ist es wichtig, dass sie ausreichend schlafen. In den ersten Wochen nach der Geburt brauchen Neugeborene viel Schlaf – im Schnitt sind es täglich 16 bis 18 Stunden. Ab etwa drei Monaten sinkt der Bedarf dann auf rund 15 Stunden pro Tag, verteilt auf fünf bis sechs Schlafphasen. Ihr Baby schläft nicht so häufig, dafür aber länger, oder oft, dafür aber kürzer? Keine Sorge, denn diese Angaben sind lediglich ungefähre Richtwerte. Ab einem Jahr reduziert sich noch einmal der Schlafbedarf. Ein Baby schlummert dann ungefähr 13 bis 14 Stunden am Tag.

Was tun, damit Babys geruhsam schlafen?

 

Bis es zu einem regelmäßigen Schlafverhalten bei einem Baby kommt, dauert es oft eine Weile. So stellt sich erst ab der vierten bis sechsten Woche ein erkennbarer Tag-Nacht-Rhythmus ein. Ab diesem Alter beginnt der kleine Sonnenschein zunehmend nachts einige Stunden am Stück zu schlafen. Und am Tage werden die Wachphasen regelmäßiger. Um den Schlafrhythmus bei Ihrem Baby zu fördern, sollten Sie eine klare Struktur schaffen, beispielsweise durch feste Essenszeiten, nach denen dann geschlafen wird. Es kann auch helfen, das Baby tagsüber durch Bewegung und Unterhaltung zu fordern. Führen Sie außerdem schon früh feste Einschlafrituale ein.

Ihr Baby schläft unruhig? Dann vermeiden Sie blaues Licht vor dem Einschlafen, etwa von Fernsehbildschirmen. Nicht gemeint sind hier Nachtlichter – denn die können sogar helfen. Versuchen Sie außerdem die Abstände zwischen den Mahlzeiten so zu vergrößern, dass Ihr Spatz vom Abend bis zum Morgen ohne Nahrung auskommt. Denn wenn Säuglinge nachts trinken, müssen sie verdauen und schlafen nicht so fest.

Was hilft, wenn Babys nicht schlafen?

 

Ihr Baby will nicht schlafen, obwohl es eigentlich müde ist? Wir geben hilfreiche Tipps wie Sie Babys zum Schlafen bringen, damit diese ihre wohlverdiente Ruhe bekommen.
 

  1. Merken Sie bereits am Tag, dass Ihr Schatz sehr quengelig wirkt, ist es ratsam, ihn vor dem Schlafen gegen weitere Reize abzuschirmen. Um das Baby zum Einschlafen zu bringen, gehen Sie am besten in einen abgedunkelten Raum und nehmen sich einen Moment zum Kuscheln und Entspannen.
  2. Hängt ein Baby-Mobile über dem Bettchen, kann es mitunter auch helfen, dieses vorübergehend abzunehmen. Schalten Sie stattdessen eine Spieluhr an, die Ihren Wonneproppen mit sanften Klängen ins Traumland begleitet.
  3. Neugeborene schlafen am besten in einer vertrauten Umgebung. Anfangs fühlen sie sich vor allem bei den Eltern sicher und geborgen. Stellen Sie das Babybett also möglichst dicht an Ihr eigenes heran.

 


Übrigens: In den ersten Monaten greifen Sie am besten auf Babyschlafsäcke zurück. Denn gerade Neugeborene wälzen sich und strampeln viel herum. Dabei kann es passieren, dass sich die Kleinen die Decke über den Kopf ziehen oder das Gesicht im Kissen vergraben. Um dies zu verhindern, sind Schlummersäcke im ersten Jahr die bessere Wahl. Später können Sie dann auf Kissen und Decken aus unserer Kategorie „Babybettwaren“ umsteigen.

 

Beratertipp

• Das wichtigste Zubehör für ein Babybett ist die Schlafunterlage. Sie ist essenziell für eine gesunde körperliche Entwicklung und sollte genau ins Bettchen passen.

• Kaufen Sie daher am besten die Matratze gleich zusammen mit dem Bett und legen Sie bei beiden Elementen gleich viel Wert auf Qualität.

Was brauchen Babys zum Schlafen?

 

 

Damit nach der Geburt alles vorhanden ist, was Ihr Baby zum Schlafen braucht, haben wir für Sie eine Checkliste zusammengestellt:
 

  1. Stubenwagen, Wiege, Anstell- oder Gitterbett: Ihr Liebling benötigt seine eigene Schlafmöglichkeit, um zur Ruhe zu kommen.
  2. Matratze: Die richtige Babymatratze sollte fest und atmungsaktiv sein.
  3. Spannbettlaken: Kaufen Sie am besten gleich drei bis vier Exemplare. So haben Sie stets ein Laken zum Wechseln parat, sollten die anderen in der Wäsche sein.
  4. Ein bis zwei Babyschlafsäcke: Ihr Schatz kann den Schlafsack nicht so leicht wegstrampeln wie eine Decke, und er kann ihm auch nicht über das Gesicht rutschen.
  5. Zwei wasserdichte Unterlagen: Um die Matratze vor Feuchtigkeit zu schützen und dafür zu sorgen, dass das Kleine immer im Trockenen schlummert, sind die Unterlagen optimal.
  6. Mobile oder Spieluhr: Beides ist wunderbar, um die Kleinen zu beruhigen, und zudem ein beliebtes Geschenk zur Geburt oder Taufe.

Alles, was der Nachwuchs zum Schlafen braucht – online bei XXXLutz

 

Ruhe, Geborgenheit, Routine – damit ein Baby gut schlafen kann, muss es sich rundum wohlfühlen. Ob Babybetten, Babymatratzen oder Spieluhren – im XXXLutz Online Shop finden Sie garantiert die passenden Babymöbel und das richtige Zubehör, um kleinen Schlafmützen erholsame Nächte zu schenken.

 

Sie suchen noch ein Geschenk für Ihr Enkelkind oder den Nachwuchs der besten Freundin? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Schnüffeltücher und Schmusedecken an – hier ist sicher das perfekte Präsent dabei!