Postversand €3,95 Spedition €39,95 Online bestellen in der Filiale abholen 30 Tage Rückgabe Trusted Shops zertifiziert

Brutzeln, schmoren, rösten: WMF Pfannen sind echte Allrounder

Seit über 150 Jahren setzt WMF Maßstäbe in der Küche. Innovative Ideen, eine klare Formensprache und höchste Qualität sind seit jeher die Aushängeschilder des baden-württembergischen Traditionsherstellers. In allen Bereichen rund um die Essensvorbereitung, das Servieren und den Genuss von Speisen und Getränken bietet das Unternehmen eine überwältigende Auswahl an Premiumprodukten.
WMF Pfannen etwa überzeugen durch beste Verarbeitung, lange Haltbarkeit, raffinierte Details und viel funktionales Zubehör. Das macht sie sowohl bei Sterneköchen als auch bei anspruchsvollen Kocheinsteigern beliebt – und unentbehrlich, wenn auch Sie zu Hause kulinarische Köstlichkeiten der Spitzenklasse kreieren möchten.

WMF Pfannen – erstklassige Materialien und hochwertige Beschichtungen

Ob saftiges Steak, zartes Lachsfilet oder süßer Eierkuchen, mit der passenden WMF Bratpfanne gelingt Ihr Lieblingsgericht fast wie von selbst. Im vielseitigen WMF Sortiment haben Sie nicht nur die Auswahl zwischen unterschiedlichen Pfannenformen, Durchmessern und Randhöhen, sondern auch zwischen verschiedenen Materialien und Beschichtungen. Die klassische WMF Edelstahlpfanne ist aus Cromargan® gefertigt. Das Material ist äußerst robust und pflegeleicht, sodass derartige Pfannen problemlos in der Spülmaschine gereinigt werden können. Das Material ist ebenfalls sehr haltbar und eignet sich aufgrund des geringen Gewichts ideal zum Schwenken.
Viele WMF Pfannen verfügen über spezielle Beschichtungen, deren vorteilhafte Eigenschaften sich beim Kochen schnell bemerkbar machen. Die Keramikbeschichtung CeraDur ist zum Beispiel extrem hitzebeständig (auf dem Herd bis ca. 400° C). Außerdem benötigen Sie zum Braten nur wenig Fett, und es brennt trotzdem nichts an. Als echte Alleskönner sind diese WMF Pfannen für Induktion und alle anderen Herdarten gleichermaßen konzipiert.
Mit gleich drei hochwertigen Materialien überzeugen die Pfannen der Serie „Profi Resist“, die ebenfalls für den Induktionsherd geeignet sind. Sie verfügen über einen Aluminiumkern, bestehen innen aus rostfreiem Edelstahl und außen aus robustem Chromstahl in Silberfarben. Perfekt, wenn Sie Fleisch gerne scharf anbraten, aber dennoch nicht auf die Vorzüge einer Antihaftbeschichtung verzichten wollen.


Stiel-, Grill- oder Schmorpfanne? Die Pfannenarten im Überblick

Für ein abwechslungsreiches Koch- und Bratvergnügen sollten Sie am besten gleich mehrere WMF Pfannen im Haus haben. Neben einigen Exemplaren, die sich für jedes Gericht eignen, sind zudem Varianten für spezielle Zutaten und Zubereitungsarten empfehlenswert. Ergänzen Sie Ihr Sortiment dann noch um einige außergewöhnliche Versionen wie eine Crêpe- oder Fischpfanne, können Sie Ihre Freunde und Familie mit ganz besonderen kulinarischen Highlights verwöhnen. Die gängigsten Pfannenarten auf einen Blick:

  • Stielpfanne: Die Stielpfanne ist der Klassiker unter den WMF Pfannen. Genau genommen ist die Bezeichnung ein Überbegriff: Es gibt viele verschiedene Modelle, die über einen Pfannenkörper und einen einzelnen Stiel verfügen, sich aber in puncto Größe, Material und Beschichtung unterscheiden können. WMF Pfannen Sets beinhalten in der Regel zwei hochwertige Stielpfannen mit unterschiedlichem Durchmesser.
  • Grillpfanne: In einer WMF Grillpfanne rösten Sie knusprige Steaks oder Bratwürstchen, die nicht nur ausgesprochen lecker schmecken, sondern auch fantastisch aussehen. Denn der Pfannenboden ist geriffelt, wodurch das Fleisch charakteristische Streifen wie von einem Grillrost enthält. Zudem laufen überschüssige Marinade, Fett und Bratensaft problemlos in die Rillen am Pfannenboden ab. Da die Grillpfanne sich schnell erhitzt und die Temperatur gleichmäßig verteilt wird, sind alle Würstchen zum gleichen Zeitpunkt fertig und können serviert werden. Nach der Benutzung lassen sich Grillpfannen dank der Antihaftbeschichtung einfach reinigen.
  • Wokpfanne: Typischerweise wird eine Wokpfanne genutzt, um unter ständigem Rühren Fleischstücke und Gemüse scharf anzubraten. Nach und nach können Sie weitere Zutaten und die flüssigen Komponenten hinzufügen. Damit Ihr Leibgericht dann langsam garzieht, verwenden Sie einen passenden Deckel. Möchten Sie wiederum ein raffiniertes Thaicurry reduzieren, lassen Sie es offen köcheln, bis es die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Ideal sind Wokpfannen aber nicht nur für die Zubereitung asiatischer Köstlichkeiten. Aufgrund der hohen, gewölbten Form sind sie echte Supertalente unter den WMF Bratpfannen. Denn sie eignen sich zum Braten, Dampfgaren und Frittieren gleichermaßen.
  • Schmorpfanne: In einer Schmorpfanne bereiten Sie deftige Speisen zu, die in Flüssigkeit geschmort werden. Braten Sie Ihr Ragout zunächst scharf an, bevor Sie es mit Rot- oder Weißwein ablöschen und dann Brühe oder Fond hinzugeben. Damit auch viel leckere Soße in der Pfanne Platz hat, sind die Seitenränder von Schmorpfannen besonders hoch. Die meisten Ausführungen haben entweder zwei Griffe oder einen Stiel sowie einen gegenüberliegenden Griff. So lässt sich auch eine gut gefüllte, schwere Pfanne komfortabel benutzen und vom Herd nehmen.
  • Servierpfanne: Diese Pfannenvariante hat zwar keinen Stiel, um sie beim Kochen schwungvoll zu schwenken. Dafür besitzt eine Servierpfanne zwei seitliche Griffe, um sie sicher und bequem zum Tisch zu tragen. So eignen sich derartige Modelle bestens, wenn Sie Ihren Gästen ein noch dampfendes Gericht dekorativ präsentieren möchten. Stellen Sie einfach die Pfanne mit duftender Paella oder köstlichem Ratatouille auf den Tisch und erfreuen Sie sich an den Komplimenten für Ihre Kochkunst.

Pflege und Reinigung Ihrer Bratpfannen

Nach dem Kochen bleiben schmutzige Pfannen und Töpfe zurück. Wie gut, dass WMF Pfannen so pflegeleicht sind! Varianten aus Cromargan® sind sehr strapazierfähig und können problemlos in den Geschirrspüler gegeben werden. Beschichtete Pfannen sollten allerdings von Hand gereinigt werden. Da wegen der Antihaftbeschichtung nichts anbrennt oder haften bleibt, reicht es oft, die Pfanne mit einem feuchten Tuch auszuwischen. Ist die Pfanne unbeschichtet, machen ihr auch spezielle Edelstahlreiniger oder Stahlwolle nichts aus.
Besitzen Sie eine WMF Pfanne mit Deckel, können Sie diesen in der Spülmaschine reinigen, um Fett- oder Soßenspritzer zu entfernen. Damit Sie viele Jahre Freude an Ihren WMF Pfannen haben, sollte die Beschichtung stets schonend behandelt werden – auch wenn Sie die Pfannen gerade nicht benutzen und im Küchenschrank aufbewahren. Möchten Sie also mehrere Pfannen platzsparend ineinander stellen, legen Sie am besten ein Blatt Küchenpapier in die jeweils untere Pfanne.

WMF Pfannen (37)


Beliebte Kategorien